Wetter

So
wechselnd bewölkt und Sonne

6.9°C

Mo
wechselhaft,Regenschauer

3 - 7°C

Di
bedeckt

3 - 6°C

Gebärdensprache

ÖGS Videos DGS Videos

Augenblicke

Kellner serviert einem Mann und einer Frau Wiener Schnitzel mit Beilagen.
In diesem Moment entdeckt jemand die Vielfalt Wiens. Mit Messer und Gabel. Und Sie? Wiener Küche

Aktuelle Webcam-Bilder

Blick vom Burgtheater auf das Rathaus

Werfen Sie einen Blick auf Wien

durch die Webcam am Burgtheater.

Besuchen Sie uns auch auf

Facebook Wien-Filme auf Youtube Foursquare

Hotels

Veranstaltungen

Wiener Rathaus

Die Wiener Ringstraße feiert Geburtstag. Mitfeiern - und den schönsten Boulevard der Welt entdecken ...

Stolzer Gastgeber des Eurovision Song Contest Wien 2015

„Building Bridges“! Wien setzt Zeichen – beim Eurovision Song Contest (19.-23.5.2015)

Mahnmal für die österreichischen jüdischen Opfer der Shoah von Rachel Whiteread

Kunst im öffentlichen Raum

Kunstwerke können in Wien nicht nur in Museen und Galerien besichtigt werden. Viele Ecken der Stadt sind gespickt mit Kunst im öffentlichen Raum – von der Installation bis zur Skulptur.

Ferryman von Tony Cragg Ferryman (Tony Cragg)
Mahnmal gegen Krieg und Faschismus von Alfred Hrdlicka Mahnmal gegen Krieg und Faschismus (Alfred Hrdlicka)
Installation "Pi" von Ken Lum Pi (Ken Lum)
Installation von Peter Kogler, U-Bahn-Station Karlsplatz Installation (Peter Kogler)
Fassadenbeschriftungen Stadtschrift

Werke internationaler und österreichischer Künstler werden an ausgewählten Plätzen Wiens präsentiert. Unter anderem können Objekte von Tony Cragg, Heimo Zobernig, Fritz Wotruba, Alfred Hrdlicka, Franz West, Rachel Whiteread oder Henry Moore besichtigt werden.

Ziel der Kunst im öffentlichen Raum ist es, öffentliche Stadträume mit temporären und permanenten Projekten zu beleben und aufzuwerten. Also Augen auf beim Spaziergang durch die Stadt. Denn an fast jeder Ecke gibt's in Wien Kunst zu bewundern. Aktuell gibt es 45 Stationen.

Hier eine Auswahl von Kunstwerken, die innerhalb des Gürtels zu finden sind (die Nummern beziehen sich auf die Nummern im Plan, der am Ende des Artikels als PDF downloadbar ist):

  • 1 Rachel Whiteread: Mahnmal für die österreichischen jüdischen Opfer der Shoah, 2000 (1., Judenplatz)
  • 2 Tony Cragg: Skulptur Ferryman, 1997 (1., Georg-Coch-Platz vor der PSK)
  • 3 Olafur Eliasson: Lichtinstallation Yellow Fog, 2008 (1., Am Hof 6a)
  • 5 Philip Johnson: Skulptur Wiener Trio, 1996 (1., Franz-Josefs-Kai/Schottenring)
  • 9 Fritz Wotruba: Große stehende Figur, 1962 (8., Friedrich-Schmidt-Platz 6)
  • 11 Alfred Hrdlicka: Mahnmal gegen Krieg und Faschismus, 1988 (1., Dr.-Helmut-Zilk-Platz)
  • 12 Franz West: Gerngroßsäule, 2007 (6., Rahlgasse)
  • 14 Ken Lum: Medieninstallation Pi, 2006 (1., Westpassage Karlsplatz/Friedrichstraße)
  • 16 Henry Moore: Plastik Hill Arches im Wasserbecken vor der Karlskirche, 1978 aufgestellt (4., Karlsplatz)
  • Peter Kogler: Installation in der U-Bahn-Station Karlsplatz (Zwischengeschoß U1/U2)

Stadtplan mit 2 Touren zu Kunst im öffentlichen Raum (PDF)

Weiterführende Infos: www.koer.or.at

Typografisches Museum auf Hausmauer

Ein ganz besonderes "Museum" ist in der Kleinen Sperlgasse 2c im 2. Bezirk zu finden: 13 vor der Verschrottung gerettete Fassadenbeschriftungen ehemaliger Geschäfte zieren dort eine Feuermauer und können rund um die Uhr besichtigt werden. In Szene gesetzt wurde diese außergewöhnliche Wand vom Verein "Stadtschrift".