Umkreissuche
Lainzer Tiergarten

Erholung im Grünen

Der Wiener Prater

6 Millionen Quadratmeter umfasst der Prater. Ausgedehnte Wiesen und Wälder sowie Wasserflächen bieten die ideale Umgebung für entspannende Spaziergänge, muntere Wanderungen, ausgedehnte Jogging-, Rad- und Skating-Touren und vieles mehr. Tauchen Sie ein in die Welt des Grünen Praters.

Action-Tipp:
Leihen Sie im Vergnügungspark "Prater" ein Rad oder eine Radrikscha (bei der Hochschaubahn) und beginnen Sie auf der 4,5 Kilometer langen Prater-Hauptallee Ihre Erkundungstour.

Wienerwald

Nützen Sie das markierte Wegenetz, die Rasthäuser sowie die gute Anbindung an Wiens Öffis für einen Spaziergang im Wienerwald. Etwa durch die lichten Buchenwälder zwischen Kahlenberg und Sophienalpe, indem Sie in den Wiener Heurigenorten Nussdorf, Grinzing, Sievering und Salmannsdorf oder in Neuwaldegg loswandern. Genießen Sie die Aussicht von Cobenzl, Kahlenberg und Leopoldsberg. Besuchen Sie Ihren persönlichen Lebensbaum beim keltischen Lebensbaumkreis auf der Himmelwiese.

Weitere Informationen zum Wienerwald

Lainzer Tiergarten

Scheinbar endlose Wanderwege, drei Rasthäuser, Wiesen, sechs Spielplätze, eine Aussichtswarte, freilaufende Wildschweine, Hirsche und Rehe, Damwild und Auerochsen in Gehegen sowie beeindruckende Landschaftsbilder bereichern Ihren Wien-Besuch in diesem 2.500 Hektar großen Naturschutzgebiet. Neben halbjährlich wechselnden Ausstellungen im Besucherzentrum beim Lainzer Tor gibt es auch immer wieder Themenführungen, die mit Fledermäusen, geheimnisvollen Vögeln und vielen anderen Tieren vertraut machen. Wer sein Wissen über die Tier- und Pflanzenwelt dieses Naturparadieses erweitern möchte, folgt am besten einem der beiden Lehrpfade. Übrigens: Die Wiener durften den Lainzer Tiergarten erst am 20. April 1919 betreten. Bis dahin war er seit dem Mittelalter landesherrliches oder klösterliches Jagd- und Forstgebiet. 1882 bis 1886 ließ Kaiser Franz Joseph seiner Sisi vom Ringstraßenarchitekten Karl Hasenauer die Hermesvilla - ein Jagdschloss im Lainzer Tiergarten - errichten. Heute zeigt das Wien Museum hier Sonderausstellungen.

Steinhofgründe

Die Steinhofgründe sind ein naturbelassenes, 42 ha großes Erholungsgebiet im 14. Wiener Bezirk mit gemütlichen Wanderwegen, kleinen Tümpeln, Lagerwiesen, Spielplätzen und einem herrlichen Blick auf Wien. Im Winter kann man hier außerdem rodeln und langlaufen. Ein besonderer Augenschmaus ist die „Kirche am Steinhof" oder „Otto-Wagner-Kirche". Sie wurde zwischen 1904 und 1907 nach Plänen von Otto Wagner erbaut, ist allerdings nur bei Messen und Führungen innen zu besichtigen.

Grüner Prater zwischen Praterstern und Winterhafen

1020 Wien
  • Barrierefreiheit

    • Parkplätze Haupteingang
      • Behinderten-Parkplätze vorhanden
        beim Riesenrad und beim Schweizerhaus (1.-Mai-Straße)
    • Weitere Informationen
      • Behinderten-WC mit barrierefreiem Zugang vorhanden.
    • Anmerkungen

      Barrierefreie WCs: Messegelände/Parkplatz, 1.-Mai-Straße (Mitte), Calafattiplatz

Biosphärenpark-Infopoint Wien Mauer

Anton-Krieger-Gasse/Kalksburger Straße, 1230 Wien

Lainzer Tiergarten

Lainzer Tor, Hermesstraße, 1130 Wien

 

Artikel bewerten

Artikel weiterempfehlen

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.
Die angegebenen Daten und E-Mail Adressen werden nicht gespeichert oder weiterverwendet.

Von
An

Feedback an die wien.info Redaktion

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.

Anrede *